Tacx Neo Smart mit Zwift

Mit der Plattform „ZWIFT“ trainiert man mit seinem Tacx NEO in der Virtuellen Reality, die von Zwift sehr schön aufbereitet wurde. Hierzu stehen 3 Landschaftsgegenden zum Training zur Verfügung:

  • Watopia in der Südsee (Link zur Karte)
  • London, mit Box Hill  (Link zur Karte) – gefällt mir am besten
  • Richmond  (Link zur Karte)

Man kann jederzeit in die aktuelle Tour einsteigen, und radelt dann als Einer unter Vielen die vorgegebene Strecke ab. An den Abzweigungen kann man per Mausklick die Streckenführung selbst beeinflussen. Bei längeren Steigungen wird die Bestzeit erfasst, auch sind im Streckenverlauf immer wieder Sprints, mit Zeiterfassung, eingestreut. Wenn man aufhört, die Pedale zu bewegen, fragt ZWIFT, ob man die aktuell gefahrene Strecke abspeichern will. Ist man STRAVA Nutzer, wird diese gespeicherte Strecke automatisch nach Strava übertragen; die entsprechenden KOMs (King of Mountain) sind dann auch wieder gleich ausgewertet.
Wenn man den Functional Threshold Power (FTP) Test in Zwift durchgeführt hat, wird man einer Leistungsklasse zugeordnet, und kann dann an offiziellen Rennen von Zwift teilnehmen.
Ich war nun 2 mal mit ZWIFT 1h unterwegs, und muss sagen, auch diese Art des Trainings macht echt Laune. Die Umsetzung der angezeigten Steigungsprozente passt sehr gut zum gefühlten Widerstand auf dem Neo.
Bilder und weitere Infos folgen dann noch. Werde nun erst mal den FTP Test noch durchführen, und dann mal ein Renn-Event mitmachen!

Jetzt aber zuerst einmal mich besser einkleiden:

Zwift Kaufhof

 

 

 

 

Zwift bietet im Ride-Modus noch ein paar Einstellungsmöglichkeiten:
Zwift EinstellungenBei Zwift kann über die Trainerdifficulty die Umsetzung der Steigungsprozente angepasst werden. Der Defaultwert ist bei „50“ gesetzt; gefühlt passt dies so im Zusammenspiel von ZWIFT mit dem Neo.
Auch ein schöner Gimmick in ZWIFT; steht man eine Weile am Straßenrand, wird man angeklingelt, und eine sympatische Stimme brüllt einen an „RIDE ON“. Bei ZWIFT sind es die Kleinigkeiten, die einem immer wieder zum Schmunzeln bringen.

Einen schönen Überblick zum ZWIFTlen wird hier („World of Beinkraft … oder, warum Zwift süchtig macht“) geliefert. Daher werde ich mich über den Spielumfang in ZWIFT nicht weiter auslassen.

Dieser Beitrag wurde unter Software, Tacx Neo, WWW veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*