Navigation

Der Edge 1000 hat auch wieder die 2 Möglichkeiten zum Abfahren einer Strecke:
1.) Abfahren einer geplanten Strecke mit Abbiegehinweisen
2.) Abfahren eine geplanten Strecke ohne Abbiegehinweise

1.) Abfahren einer geplanten Strecke mit Abbiegehinweisen

Das klassische Streckenabfahren mit dem Edge beginnt wieder mit dem Ablegen des erstellten Streckenfiles (z.b. TCX- oder GPX-File mit GPSies) im Ordner “\Garmin\NewFiles”!
Dann müssen noch ein paar Grundeinstellungen im Gerät gesetzt werden, die nun im Aktivitätsprofil zu finden sind:
Navigation 1

 

 

 

 

 

 

Karte und Routing sind hier zu beachten.
Im Routing-Menü empfehle ich die Einstellung “Neuberechnung” auf “AUS”, so daß die Streckenführung unterwegs nicht immer neu berechnet wird. Die” zu vermeidenden Elemente” werden nach eigenem Bedarf gesetzt!

Navigation 2

 

 

 

 

 

 

 

Im Routing-Menü empfehle ich die Einstellung “Neuberechnung” auf “AUS”, so daß die Streckenführung unterwegs nicht immer neu berechnet wird. Die” zu vermeidenden Elemente” werden nach eigenem Bedarf gesetzt!

Im Karten-Menü wird unter Karteninformation die entsprechende Karte “Aktiviert”, mit der man arbeiten will. Wichtig, hier immer nur eine Karte aktivieren; die im Edge vorinstallierte OSM-Karte besteht dabei aus 3 Kartenfiles, die entsprechend alle zu aktivieren sind, möchte man mit dieser Karte arbeiten. Falls man auf die externe SD-Karte eine weitere Karte aufgespielt hat, so erschein diese auch in dieser Übersicht, und kann entsprechend “aktiviert” werden.

Navigation 3

 

 

 

 

 

 

Seit der Firmware 2.4 für den 1K hat Garmin die Funktion “Abbiegehinweise” “EIN”, wie vom Edge 800 gewöhnt, wieder eingebaut. Standardmäßig sind die Abbiegehinweise ausgeschaltet:
2014_08_Abbiegehinweise

 

 

 

 

Mit “Turn Guidance” an (grün) aktiviert man die Abbiegehinweise.
Im  “Karten-Menü” unter “Navigationstext” können in der Kartenansicht zusätzliche Informationen in einem Feld (oben in der Kartenansicht) eingeblendet werden (z.B. Straßennamen….).

Vom Hauptmenü gelangt man in das Streckenmenü:
strecken1

 

 

 

 

 

 

Nach Auswahl der gewünschten Strecke erfolgt die Streckenansicht:

strecken2

 

 

 

 

Hier können die entsprechenden Infos zur gewählten Strecke eingesehen werden.
Mit “LOS” beginnt der Edge 100 seine Berechnung und zählt bis auf “100%” hoch, was länger wie beim Edge 800 dauert, und die gewählte Strecke ist nun in der Karte zu sehen, und die Abbiegehinweise werden entsprechend eingeblendet!
Die gewohnte Abfrage beim Edge  800 “Zur Strecke navigieren” (Ja/Nein), als auch die Meldung “Strecke gefunden” wurde ebenso wie die Kurzinfo “Virtueller Partner wird aktualisiert” zu Beginn der Navigation erscheinen seit der Firmware 2.4 nun auch wieder.
Wenn man die Strecke mal verlässt, wird “Streckenabweichungswarnung” und dann wieder zu ihr zurückfindet, wird die Meldung “Strecke gefunden” eingeblendet!

Grundsätzliche Info zur Steckenberechnung in der EDGE-Serie bei aktiven Abbiegehinweisen: Die Garmin Edge-Reihe berechnet bei Aktivierung einer Route die komplette Strecke neu (siehe “Berechne” 1 bis 100%, was einige Zeit dauern kann), auf Basis der installierten Karte im Edge. Dadurch kann es zu einer geänderten Streckenführung im Edge nun kommen. Gründe hierzu können sein:

  • Die Einstellungen im Edge zum Routing (z.B. Routing-Modus) führen zu einem neuen Resultat.
  • Die Kartengrundlage in GPSies oder Basecamp und die aktive Karte im Edge sind unterschiedlich; alle anderen Garmingeräte übernehmen die vorgeplanten Strecken 1:1, bei gleicher Karte.
  • Euer Planungstool hat zu wenige Wegpunkte/Waypoint auf die Strecke gelegt, und der Edge plant jeweils die Verbindung zwischen den Wegpunkten dann neu. In Basecamp könnt ihr dies planerisch einschränken, in dem ihr zusätzliche Wegpunkt in eure Route (Strecke) einfügt.

Wer dennoch seine geplante Strecke mit Abbiegehinweise abfahren will, und seine Planungsgrundlage auch dabei haben will, sollte seine Strecke in 2 Versionen (Namen) auf den Edge übertragen.
Version 1 wird dauerhaft angezeigt:
1.) Nach Auswahl der Strecke im Streckenmenü nach unten scrollen!
2.) “Einstellungen”->”Kartenanzeige” auswählen!
3.) “Immer anzeigen” auf “EIN”, und noch die gewünschte “Farbe” für die Strecke auswählen. Kein “Los” drücken. Strecke ist in der Karte nun eingeblendet.
Mit Version 2 wird geroutet mit Abbiegehinweise (“LOS” auslösen). So kann man während der Tour entscheiden, ob man Version 1 auf jeden Fall folgen will, oder doch nach Version 2 das nächste Teilstück der Strecke abradelt.

2.) Abfahren eine geplanten Strecke ohne Abbiegehinweise:

Vorgehen seit der Firmware 2.4:

Seit der Firmware 2.4 für den 1K hat Garmin die Funktion “Abbiegehinweise” “EIN”, wie vom Edge 800 gewöhnt, wieder eingebaut. Standardmäßig sind die Abbiegehinweise ausgeschaltet:
2014_08_Abbiegehinweise

 

 

 

 

Die gewohnte Abfrage beim Edge  800 “Zur Strecke navigieren” (Ja/Nein), als auch die Meldung “Strecke gefunden” wurde ebenso wie die Kurzinfo “Virtueller Partner wird aktualisiert” zu Beginn der Navigation erscheinen seit der Firmware 2.4 nun auch wieder.
Wenn man die Strecke mal verlässt, wird “Streckenabweichungswarnung” und dann wieder zu ihr zurückfindet, wird die Meldung “Strecke gefunden” eingeblendet!
Mit “Turn Guidance” an (grün) aktiviert man die Abbiegehinweise.

Vorgehen vor der Firmware 2.4:
Will man die Strecke nur in Karte eingeblendet haben, und diese ohne die Edge-Abbiegehinweise abfahren, die ja eine neue Seitenansicht zur Folge haben, und manchmal auch etwas nerven können, so ist auch dies mit dem Edge 1000 möglich:

1.) Karte (z.B. OSM-Freizeitkarte) ohne “Routenberechnungsdaten” in Mapsource erstellen, auf den Edge überspielen und nur diese Karte im Edge aktivieren.
Wer auch Cuesheets/Waypoints eingeblendet haben will, muss unter (2) vorgehen. Cuesheets haben den Vorteil, dass sie in der aktuellen Seitenansicht eingeblendet werden, und auch mit akustischen Hinweiston hintergelegt sind; und man kann selber festlegen in der Planung festlegen, ob der Hinweis erfolgen soll:

2.a) Nachzufahrende Strecke erstellen und manuell Cuesheets/Waypoints (Strecken- und Hinweis-Icons, mit Hinweiston) einfügen – hier mit  GPSies.
2.b) Strecke in Bikeroutetoaster (BRT) mit automatisch erstellten Cuesheets (Strecken- und Hinweis-Icons) als TXC erstellen!
2.c) Strecke mit Sporttracks erstellen, Kaufsoftware für Offline Verwaltung, aber mein Favorit!

3.) Nach Auswahl der Strecke im Streckenmenü nach unten scrollen!
4.) “Einstellungen”->”Kartenanzeige” auswählen!
5.) Sinvoll ist hier “Immer anzeigen” auf “EIN”, und noch die gewünschte “Farbe” für die Strecke auswählen.
6.)Im Edge die Strecke nun mit “LOS” aktivieren – und es findet nun eine sehr schnelle “Routenberechung” statt (kurzes Hochzählen von “0 auf 100%”), da die Routinginformationen fehlen, und der Edge nun exakt die geplante Strecke im Gerät anzeigt!
7.) Aufzeichung beginnen und losradeln!

Ergebnis:
-> Meldungen “Strecke gefunden und “VT wird atualisiert” werden eingeblendet!
-> Optional (falls über (2) umgesetzt): CueSheets werden eingeblendet (vgl. Abbildung rechts: unten im Edge -> “Pfeil” und “rechts”) und mit Hinweiston hinterlegt. Auch zusätzlich eingefügte CueSheets (z.B. “Danger” oder “Food”) werden angezeigt. Sehr schelcht im Edge 1000, dass das ICON nicht farbig und mittig plaziert, wie im Edge 800 (vgl. Abbildung links), dargestellt wird, sondern eben am unteren Bildschrimrand, ohne Icon, und als Textinformation (dies habe ich bereits bei Garmin gemeldet; die Umsetzung im 800er ist hier deutlich besser!!!):

Cuesheets im Edge

 

 

 

 

 

 

 

 

-> und die Streckenabweichwarnung beim Verlassen der Strecke kommt ebenfalls!

Das Zusammenspiel vom 1000er mit einer geplanten Strecke, ohne Abbiegehinweise, aber mit Einblenden der Cuesheets inkl. akustischem Tonhinweis und Streckenabweichwarnung klappt so bestens!!!

59 Antworten auf Navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*