Neue Tests mit GPSIES und Edge 800 – Strecke nachfahren!

Wird später noch genauer beschreiben – nur in KÜRZE Rennrad-Test:

TEST1:
1. 30km-Strecke in GPSIES manuell mit Karte „Openstreetmap“ und „Wege folgen“ erstellt – in 2min!
2. Export als „GPX Track“ und „25km/h“ eingestellt
3. Import im Edge „NewFiles“
4. Edge gestartet und Strecke ausgewählt und „Abbiegehinweise Ein“ und „Viruteller Partner Ein“; Karte im Edge „Velomap Openstreet“

TEST2:
1. 25km-Strecke in GPSIES manuell mit Karte „Openstreetmap“ und „Wege folgen“ erstellt – in 2min!
2. Export als „Garmin Course TCX“ und „25km/h“ eingestellt
3. Import im Edge „NewFiles“
4. Edge gestartet und Strecke ausgewählt und „Abbiegehinweise Ein“ und „Viruteller Partner Ein“; Karte im Edge „Velomap Openstreet“

Ergebnis Test 1 und Test 2:
Jede Abzweigung wurde mit dem „Abbiegehinweis“ angezeigt! Höhenprofil mit Virtuellem Partner auch angezeigt = 100% erfolgreich!
Bei beiden Tests lag der Startpunkt der Strecke ca. 500m weg von meinem Beginn der Streckenaufzeichung – ist ein eigener Erfahrungswert, daß diese 2 Punkte etwas auseinander liegen sollten!
Wichtig noch bei den Streckeneinstellungen->Kartenanzeige->Immer anzeigen auf „AUS“ stellen.

BITTE andere auch noch TESTEN, bis vor einem halben Jahr klappte dies nicht so – zumindest bei mir und meine EDGE800!
Vielleicht hat GPSIES hier nachgearbeitet?
Und mir bitte ne Antwort mailen und hier direkt kommentieren!

Dieser Beitrag wurde unter Edge 800, Software veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten auf Neue Tests mit GPSIES und Edge 800 – Strecke nachfahren!

  1. Ralph sagt:

    Ich bin gerade dabei, ähnliche Tests auf einem Edge 810 zu machen. Leider scheint ja der 810er in weiten Teilen anders zu funktionieren als der 800 :-(((.

    TEST1:
    1. 9km-Strecke in GPSies manuell mit Karte “Openstreetmap” und “Wege folgen” erstellt – in 2min!
    2. Import zum Edge 810 direkt aus GPSies (Button „zum Garmin GPS senden“ via Communicator Plugin / Format „GPX Track“)
    3. Edge gestartet und Strecke ausgewählt. Alle anderen Einstellungen am Edge 810 unverändert gelassen (“Abbiegehinweise Ein” kann man am 810er IMHO nicht einstellen; Karte im Edge “Garmin City Navigator NT”)

    TEST2:
    1. Wie TEST1, aber als Exportformat “Garmin Course TCX” gewählt.

    Ergebnis Test 1:
    Keine Abbiegehinweise. Die Strecke wird in der Kartendarstellung lediglich als pinke Linie angezeigt. Abweichungen von der Strecke werden nach wenigen Metern vom Edge angezeigt (akustisch & als Hinweis). Höhenprofil der Strecke wird angezeigt.

    Ergebnis Test 2:
    Der Edge 810 scheint sich überhaupt nicht um meine gespeicherte Strecke zu „kümmern“ – er routet völlig nach eigenem Ermessen. Ich bekommen dabei zwar Abbiegehinweise, aber diese beziehen sich auf die Strecke, die sich der Edge „ausgedacht“ hat. Ich möchte aber genau die abgespeicherte Strecke abfahren und nicht „irgendwie“ ans Ziel kommen – das scheint auf diesem Weg nicht zu funktionieren.

    Wie schaffe ich es, dass mich der Edge 810 auf der von mir erstellten Strecke führt – inklusive Abbiegehinweise? Muss ich dafür tatsächlich manuelle Abbiegehinweise erstellen???

    Sorry, wenn meine Frage „OffTopic“ sein sollte – eigentlich geht es ja hier um den 800er und nicht um die kummergeplagten 810er-Kunden…

    • Franz sagt:

      Hallo Ralph,

      hab ja viel gelesen und verfolgt, wie der 810er so tickt. Leider nicht viel Gutes!
      Daher ist es wohl richtig, dass du es wie „Ich muss dafür tatsächlich manuelle Abbiegehinweise erstellen“ zu erledigen hast. Auch wenn ich schon im Garmin-Forum (Edge) gelesen habe, dass es auch bei manchen 810ern gehen soll – blos keiner weiss, warum?
      Ich würde hin zurücksenden, und den 800er als Ersatz verlangen!
      Die Grundfunktion „Geladene Strecke exakt nachfahren, inkl. Garmin Abbiegehinweise, muss funktionieren“ – so wie es mit dem 800er und einer in GPsies erstellten oder heruntergeladenen Strecke als TCX (dann inkl. DurchschnittsV und Höhenmeterprofil) funktioniert – Was wirklich klasse ist!
      Gruss
      Franz

      • Ralph sagt:

        Hi Franz,

        danke für Deine Antwort.
        Ich bin heute nochmal einen Test nach meiner o.g. Methode „TEST1“ gemacht – diesmal eine längere Strecke mit ~95km. Ansonsten keine Änderungen am Setup. Komischerweise hat es dann heute wie gewünscht funktioniert! Der 810 hat sich an die Strecke gehalten und ich bekam auch Abbiegehinweise.
        Ich vermute mal völlig ins Blaue hinein, dass es an der Anzahl der Wegpunkte liegen könnte. Mein erster Test mit der 9km-Strecke war so kurz, dass der 810 die Strecke unverändert gefressen hat. Die 95km-Strecke musste er eventuell erst modifizieren.
        Es bleibt alles mysteriös…

  2. Enzo70 sagt:

    Rundkurs planen
    Hallo,
    ich möchte einen Rundkurs i GPsies planen bringe aber nur Einweg Strecken zustande,
    obwohl ich wieder zum Startpunkt die route führe.
    Was mache ich falsch?

    Danke für ANtworten

    Enzo

    • Franz sagt:

      Hi Enzo,
      lass zwischen dem Start- und Endpunkt immer etwas Distanz; sonst kommt der Edge etwas ins Stottern. Und lass dich nicht vom Edge zum Startpunkt navigieren – den Startpunkt kennst du ja; denn es kann sein, dass er dann den Zielpunkt als Startpunkt nimmt.
      Gruss
      Franz

  3. Christian sagt:

    Hallo Franz,

    ich habe schon viel im Intenet und auch hier auf der Seite gelesen. Was mich aber wundert ist, viele schreiben es „muss“ die selbe Karte auf dem Edge sein mit der man auch die Strecke erstellt hat. In deinen zwei Test oben erstelllst du die Strecken auf GPSies und lädst sie auf dein Garmin auf dem eine völlig andere Karte installiert ist.
    Kann ich nicht Probleme bekommen wenn der Detaillierungsgrad der Karten unterschiedlich ist?
    Wie genau muss ich in GPSies meine Route zeichnen, d.h wie genau müssen meine erstellten Punkte der Straße folgen.
    Würde nämlich auch gerne GPSies nutzen, da ich auf meinem Edge eine OSM Karte habe und bei Routen von GPSies dann noch zusätzlich die Höheninformationen mitgeliefert bekäme. Wenn ich das soweit richtig verstanden habe.
    Kann es sein wenn bei einem Rundkurs Start- und Zielpunkt am selben Ort (z.B. Wohnung) liegen, ich keine Abbiegehinweise erhalte?
    Habe nämlich das Problem. In Basecamp sind Abbiegehinweise vorhanden, Karte routingfähig und ist aktiviert.

    Wie man evtl. merkt ist das ganze Thema Edge neu für mich und irgendwie gestalltet sich das Handling schwieriger als gedacht.
    Deshalb schon mal vielen Dank für deine Hilfe.

    Christian

    • Franz sagt:

      Hallo Christian,

      grundsätzlich arbeite ich nur mit TRACKS, nicht mit Routen, so auch im Test beschrieben; den Unterschied findest du im www erläutert, bitte googeln!
      „Kann es sein wenn bei einem Rundkurs Start- und Zielpunkt am selben Ort (z.B. Wohnung) liegen, ich keine Abbiegehinweise erhalte?“ Tja, ich fahre eigentlich nur Strecken nach, und daher meine eigene Erfahrung, den Startpunkt der Strecke etwas weg vom Startpunkt meiner Trainingstrecke zu setzen, um Abbiegehinweise zu bekommen. Bin schon länger nicht mehr gegen eine im Edge aufgezeichnete Trainingsstrecke geradelt, daher mit Start- und Endpunkt direkt ab Wohnung; muss ich auch mal wieder checken, wie es sich da mit den Abbiegehinweisen verhält.
      Ja, der EDGE verlangt ein kleines Studium, bis er das tut, was man erwartet – leider!

      Gruss
      Franz

  4. Andy sagt:

    nutze den edge 810, und habe folgende frage.
    wenn ich eine strecke ( .gpx oder .tcx ) von gpsies ziehe, ist es notwendig die anzahl der trackpunkte zu reduzieren. es gibt streck die verfügen über >1000 trackpunkte.
    kommt der edge damit klar oder sollte man vor dem download die anzahl verkleinern?

    danke.

    grüße
    andy

    • Franz sagt:

      Hallo Andy
      keine GPX Route, denn diese wird in der Regel mehr als 500 Wegpunkte haben, womit der Edge Schwierigkeiten bekommt, und dann die Datei nicht mehr verarbeiten kann. Wobei vielleicht kann der 810er schon mehr(?); dies musst du googeln!
      Mit GPX Track machst du nichts falsch, wenn es dir wirklich nur um das Strecken-Nachfahren geht. Der 800/810 wandelt die Datei beim Import sowieso in das FIT Format um.

      Gruss
      Franz

      • Andy sagt:

        hallo franz,

        danke für deine schnelle antwort.
        beim streckendownload von gpsies also immer .tcx und bei .gpx immer den track und nicht die route wählen?
        dh. wenn mir die strecke auf gpsies 3500 trackpunkte anzeigt darf mich das nicht stören, ich lade die strecke runter und schiebe sie einfach in „new file“ auf den edge?
        anschließend erscheint die strecke in dem ordner „courses“ auf dem edge, und ja es ist dann eine .fit datei.
        der edge hat sie umgewandelt und somit auch keine probleme mit der hohen anzahl der wegpunkte.

        wie funktioniert es wenn ich über basecamp gehe. also download gpsies in den formaten und dann bei BC importieren und von dort auf den edge, wäre das auch möglich? oder bereiten die vielen trackpunkte dann probleme?
        vorteil wäre hier, man hätte seine streckensammlung in bc, hier kann man einfach strecken verwalten und ändern.

        laut web sollte man <500 wegpunkt bleiben, viele empfehlen sogar nur 50 wegpunkte.

        .fit dateien sind leider auf basecamp nicht sichtbar, finde das zusammenspiel edge–basecamp nicht optimal…..

        arbeitest du mit bc oder ausschließlich mit gpsies?

        danke für deine hilfe, ich bin noch relativ neu in diesem gebiet.

        grüße
        andy

  5. Martin sagt:

    Bei mir funktionert es auch wunderbar (nutze immer die Variante von Test1). Wichtig ist Schritt 4 Abbiegehinweise ein, sonst klappt es nicht. Das war anfangs mein Fehler.

    Ich denke insgesamt ist das die schnellste Lösung eine Strecke zu erstellen und ordentlich nachzufahren.

    Martin

Schreibe einen Kommentar zu Andy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*