Routen, Tracks und Strecken mit dem Edge 800 abfahren!

Nach vielen Tagen Tests und nachfragen in den diversen Foren, danke für die Mithilfe,  zeichnet sich nun bei mir ein abschließendes Bild ab! Dargestellt an einer downgeloaden Strecke aus GPSies, die ich abfahren will! Diese Beschreibung ist für Garmin Karten als auch für OSM Karten nutzbar!

A: Routen im Edge verwenden
B: GPX oder TCX Files im Edge verwenden
C: Testresultate in der Übersicht

29.04.2012: Neue Erkenntnisse – noch einfacher geht es mit Sporttracks!

Wichtiger Hinweis:
Vorab, ihr könnt alle eure Strecken zuerst einmal TESTEN durch Simulation mit dem Edge! Über Einstellungen->System->GPS->GPS-Modus setzt ihr den DEMOMODUS aktiv!

Nun könnt ihr das Abfahren einer Strecke simulieren, und schon vorab mal checken, wie es sich mit den Abbiegehinweisen im Edge dann verhält!!!

 

 

 

A: Routen im Edge verwenden

Die so schönen Abbiegehinweise und der entsprechende Hinweispiepston bekommt ihr nur dann im Edge angezeigt, wenn ihr eine STRECKE als Route erstellt habt und auf den Edge überspielt habt.
Das Vorgehen lautet dann die „GPX Track“ aus GPSIES importieren in Basecamp (BC) -> Strecke in BC Route wandeln -> Route in BC direkt in den angeschlossen Edge in den angezeigten Ordner „Alle Daten“ kopieren:

Wichtig: In BC als auch auf dem Edge die gleiche Kartengrundlage verwenden! Plant mal eure Route zuerst mit einer Garmin Karte, wenn ihr eine habt, und anschließend mit einer installierten OSM-Karte (z.B. Velo-Map). Ihr werdet sehen, die Velomap generiert die bessere Rad-Route!

Dann den Edge starten, Strecke wie gewohnt unter „Strecken“ laden, und die entsprechenden Einstellungen setzen:

 

 

 

 

 

Der Virtuelle Partner könnt ihr an oder aus lassen; da die Route aus BC kein Höhenprofil mitlieferen, kann der VP nur ohne Höhenprofil mit eurer manuellen Geschwindigekitsvorgabe genutzt werden; Routen aus GPSies haben ein Höhenprofil, dieses kann jedoch so nicht vom EDGE verarbeitet werden.
Ihr könnt ihn natürlich auch an lassen, dann habt aber nur den Geschwindigkeitanzeige zur Nutzung!

 

 

 

 

 

Und jetzt geht es los, sobald die Strecke gefunden ist:
Start/Stop„-Taste auslösen, damit auch alles aufgezeichnet wird. Nun arbeitet der 800er für euch!
Navigieren auf der Strecke & Hinweisbildschirm kurz vor  dem Abbiegepunkt inkl. Hinweis-Piepston:

 

 

 

 

 

Was natürlich auch noch wirklich klasse ist, der Edge springt zu dieser Anzeige, wenn ich zu jenem Zeitpunkt gerade nicht auf der Kartenansicht bin!

Sinnvolle Einstellungen im Edge „System->Routing“ sind für Garmin Karten zudem:

 

 

 

 

 

„Neu Berechnen = AUS“, ihr wollt ja möglichst der vorgegebenen/-geplanten Route folgen!
„Neu Berechnen = EIN“ ist hier nur sinnvoll, wenn ihr euch zu einem definierten Punkt ROUTEN lassen wollt!
Vermeiden einrichten“ erklärt sich von selbst!
WICHTIG:
Bei OSM Karten müßt ihr diese Routing Einstellungen an den jeweiligen Kartentyp anpassen (siehe mein Beitrag zu OSM)!!!

Resultate aus den aktuellen Tests (siehe Tabelle):
1.) Diesen Vorgehen funktioniert definitiv mit den Garmin Karten, die „Routing-fähig“ (z.B. Topo V4 fürs MTB/Rennrad; CityNaviator fürs Rennrad) sind!
2.) Mit diesen Garmin-Karten funktioniert es auch, wenn ihr aus der Route ins Basecamp ein Track (GPX-File) generiert und diesen aus BC auf den Edge überspielt (inkl. Virtuell Partner); ihr müßt im Edge dann noch „Abbiegehinweise = EIN“ setzen; da es sich ja um einen Track handelt, stehen die auf „AUS“.
3.) Mit diesen Garmin-Karten funktioniert es auch, wenn ihr eine Strecke in GPSies manuell erstellt, und diese als Garmin Course TXC exportiert, und dann in den Edge kopiert (inkl. Virtuell Partner)! Ihr müßt im Edge dann noch „Abbiegehinweise = EIN“ setzen; da es sich ja um einen Track handelt, stehen die auf „AUS“.
2. und 3. = Entpricht nicht der allgemeinen Logik = daher alle ausgiebig testen, und es kann zu individuellen Abweichungen kommen!!!

4.) Übrigens: Wenn ihr eine im Edge aufgezeichnete Strecke nachfahren wollt (im Edge:  „Strecken“->„Neue Str. erstellen“, dann werden alle bisher aufgezeichneten Strecken zur Auswahl dargestellt), dann kommen die Abbiegehinweise natürlich auch – bei Garmin Karten!

WICHTIGER HINWEIS:
Dennoch kann der EDGE auch im Falle von 1./2./3./4. während des Abradelns der Strecke zu einer leicht geänderten Streckenführung kommen!!
Daher, wer wirklich eine Strecke 1 zu 1 nachradeln will, der mus wie nachfolgenden beschrieben, selbst für seine im Edge aufgezeichneten Strecken, vorgehen!
Bei OSM-Karten kann es zu stärkeren Abweichungen kommen!

B: GPX oder TCX Files im Edge verwenden

Hier verhält sich die Sache mit Edge beim Abfahren einer Strecke deutlich anders!
Keine Abbiegehinweise inkl. Hinweis-Piepston , denn hier ist die Funktion:

 

 

 

 

 

ABBIEGHINWEISE = AUS zu setzen.
Dies deshalb, weil der EDGE bei Abbiegehinweis = EIN immer die Option beinhaltet, dass der Edge den Weg dennoch neu berechnet, und es zu einer anderen Streckenführung kommen kann, oder während des Abfahrens dennoch anders Routen kann, da er z.B ein Strasse noch nicht kennt!
Virtuelle Partner = EIN, wenn ihr ein Garmin Course TCX-File verwendet habt, denn dieses liefert bei GPSIES das Höhenprofil mit, und zudem könnt ihr in GPSies die Durchschnitts-Geschwindigkeitsvorgabe setzen. Dadurch habt ihr einen Zeitstempel im File, denn der Edge zum Berechnen des Virtuellen Partners verwendet.
Dazu später nochmals mehr.

Wichtig ist nun hier, dass ihr die nachzufahrende Strecke im Display des Edges angezeigt bekommt, wenn ihr aber auf einen anderen Bildschirm wechselt, werden keine automatischen Abbiegehinweise (mit Wechesel zur Kartenansicht) eingeblendet! Sprich, ihr könnt an einer Rechtsabbiegung vorbeiradeln, und merkt es erst durch die eingestellte „Kursabweichungswarnung = EIN„, dies ist dann aber ja schon zu spät, daher heißt es, wollt ihr Abbiege-Hinweise eingeblendet bekommen, diese nachträglich auf den Track(GPX)/Strecke (TCX) zu setzen sind.

Jetzt kommt bei mir wieder GPSies ins Spiel!
1.) Zum Erstellen einer Strecke, geht schnell und ist komfortabel
2.) Zudem gibt es eine komfortable Lösung, manuelle Hinweise (Wegpunkte/Waypoints) nachträglich zu setzen:

Es obliegt nun euch, wie viele von diesen Hinweisen (sinnvoll: rechts, links, geradeaus) ihr auf die Strecke setzen wollt (übrigens sind dies kanpp neben die Linie zu setzen); die geänderte Strecke auf GPSies dann abspeichern!

Und nun noch das TCX-File exportieren:

 

 

 

Nun erscheint zusätzlich im Menü Export von GPSies “Strecke&Waypoint”, und setzt nun den Punkt in “Strecke&Waypoint”; und dann als „Garmin Course TCX“ auf den PC „herunterladen“ und von dort auf den Garmin Euer Verzeichnis „garmin\newfiles“ kopieren.
Durch das Setzen des Punktes in “Strecke&Waypoint” werden nun beim Abfahren die Waypoints (Rechts/Links/Geradeaus) an der entsprechenden Stelle als ein kleiner Pfeil mit der Richtung eingeblendet und beim Durchscrollen seht ihr dann auch einen Bildschrim mit euren manuellen Waypoints im Edge = alles richtig gemacht!:

 

 

 

 

 

Strecke ist nun im Edge, und kann unter Strecken abgerufen werden:

 

 

 

 

 

Strecke wird eingeblendet und mit „Fahren Sie“ geht es los:

 

 

Beim Abfahren der Strecke werden sie (die Waypoints) auf jeden Fall im Edge nun angezeigt:

 

 

 

 

 

Und schieben sich in den Vordergrund im Display – Klasse, so macht es nun deutlich mehr Spass meinem Track/Strecke zu folgen, denn man ist nicht gezwungen, dauernd auf die Karte des Edge zu schauen!

Hinweis: Wenn das Nachfahren der Strecke startest mit „Fahren Sie“ kommt die Frage, ob Du zum Ausgangspunkt geroutet werden möchtest. Dies kannst Du verneinen, da der Edge automatisch erkennt, wenn Du die Strecke, egal an welchem Punkt, erreicht hast und dann das Abfahren startet.
Übrigens, wenn du nicht auf „Fahren Sie“ drückst, und die Strecke nur auf Karte anzeigen lässt, dann unterbindet der Edge das Einblenden der Wegpunkte/Waypoints!

Dies heißt für EUCH alle – eine für Euch interessante Strecke von GPSies einfach noch etwas Überarbeiten (nachträglich noch Wegpunkte/Waypoints setzen in GPSies) , und dann als TCX auf den PC und von dort auf den Garmin überspielen = und der Spass ist echt fett!

Hinweis:
Die Software Garmin Trainingscenter (GTC) bietet ebenfalls die Möglichkeit, Waypoints zusetzen, um sie wie oben beschrieben, zu nutzen! Bitte das File aus dem GTC dann als TCX exportieren!

Und damit ihr den Virtuellen Partner und die Streckeninformation sehen könnt, müßt ihr unter „Einstellungen->Fahrradeinstellungen->Trainingsseiten->Radcomputer“ die Streckeninformationen und Trainingsinformationen auf „EIN“ setzen:

 

 

 

 

 

 

C: Meine Testresultate in der Übersicht

Es ging um die Abklärung, wann die Edge-Abbiegehinweise im Display (mit Piepston) erscheinen, und ob es mit den manuell eingefügten Waypoints auch irgendwie geht!
Hier die Übersicht:

 

 

 

 

Über Anregungen und Hinweise freue ich mich – ich lerne gerne noch dazu!

Literaturempfehlung:
Basecamp von D. Zellhöfer und
GPS Praxisbuch Edge 800 von Redbike

Suchbegriffe:
Abbiegehinweise, Abbiegehinweise beim Edge 800, Strecken mit dem Edge 800 abfahren, Waypoints mit GPSies,

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Edge 800, Software abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten auf Routen, Tracks und Strecken mit dem Edge 800 abfahren!

  1. Norbert sagt:

    Hallo.
    Ich kopiere die gpx file in den new files ordner der sd karte.
    Leider verarbeite der edge 800 nur 5 von diesen routen.
    Ich kann leider nicht mehr routen drauf laden.
    Ist das begrenzt von der Anzahl oder mach ich was falsch

    • Franz sagt:

      Hi Norbert,
      du machst nichts falsch, normalerweise musst du die Files sogar einzeln übertragen beim edge800; meist gehen jedoch bis zu 5 Files auf einmal.
      Gruss
      Franz

  2. Dennis sagt:

    Hallo Franz,

    vorab ein großes Lob für die Tolle Seite.

    Zu meiner Frage:
    Ich habe ein Garmin EDGE 810 und habe mir über Komoot eine neue Route erstellt. Diese habe ich (gpx) direkt in den Ordner neue Strecken in den Garmin kopiert. Wenn ich die Strecke abfahre und die Route verlasse, werde ich nicht auf die richtige Route umgeleitet, obwohl die automatische Umleitung aktiviert ist.
    Was kann ich tun?

    Vielen Dank im Voraus.

    Viele Grüße, Dennis.

    • Franz sagt:

      Hallo Dennis,
      ich nutze nur die Streckenabweichungswarnung beim Abfahren einer Strecke, daher bin ich mir über deine Funktion „automatische Umleitung“ nicht ganz sicher, wie dies nun im Edge gehandhabt wird. Bei „Neuberechnen“ auf „An“ sollte er dich zur geplanten Route zurückführen!
      Gruss
      Franz

  3. Stefan sagt:

    Hallo,
    Ich habe mit meinem 810er größere Probleme. Kannst du mir da weiter helfen?

    Das Gerät ist beim öffnen der Strecken immer hängen geblieben. Dann habe ich resetet, ohne, dass sich das geändert hat.
    Als nächsten Schritt habe ich dann die Firmware nochmals neu installiert. Jetzt geht das öffnen der Strecken, trotzdem stürzt das Gerät immer wieder ab. Außerdem kann ich die Sprache nicht mehr auf deutsch ändern. Die Menüpunke bleiben auf englisch, die Begriffe im laufenden Modus, also Geschwindigkeit und Höhe,… Sind auf deutsch.

    Weißt du was ich da machen kann?

    2. frage:
    Kann man nicht mehr zwischen zwei Geräten Strecken austauschen? Das ging beim 705er.

    Vielen dank im voraus für die Antworten,
    Stefan

    • Franz sagt:

      Hallo Stefan,
      zu 1.) schwierig, dass hört sich nach Grundproblem an, daher wohl Austauschgerät beanspruchen!
      zu 2.) Hatte ich so ne eingesetzt, mache alles über den PC!
      Gruss
      Franz

  4. Michele sagt:

    Hallo Zusammen, eine Frage, kann ich eine von mir aufgezeichnete Strecke die ich während einer Ausfahrt auf meinem Edge(800) gefahren habe,
    anschliessend Routingfähig umwandeln ?

    Gruß

    Michele

    • Franz sagt:

      Hallo Michele,
      du kannst jede aufgezeichnete Strecke nachfahren, Menü Strecken->neue Strecke erstellen-> dann deine aufgezeichnete Strecke auswählen! Dann „Abbiegehinweise =EIN“!
      Dann wirst du entsprechend geroutet über die Abbiegehinweise!

      Gruss
      Franz

  5. Dietmar Pommer sagt:

    Hi,
    die Tipps fand ich super! Also gleich ausprobiert. Ich verwende auf dem Edge die OpenMTBmap.
    Variante A: Abbiegehinweise habe ich gut erhalten, aber die Route wurde neu berechnet, obwohl ich Neuberechnen = Aus gesetzt hatte. War also nichts für mich.
    Variante B: Track geplant, in GPSies geöffnet, mit Waypoints versehen (ca. 70 m vor der Kreuzung, Kartenbasis OSM) als Garmin Course TCX auf die Festplatte überspielt und gleich mal in Mapsource und Basecamp überprüft: Einige der Waypoints hatten sich verschoben, anstelle 70 m vor der Kreuzung, waren sie plötzlich genau auf der Kreuzung. Beim Abfahren der Strecke erhalte ich die Abbiegehinweise dann natürlich zu spät. Das betraf ca. 50% der Waypoints! Schade, funktioniert bei mir auch nicht. Hat jemand eine Idee?

    • Franz sagt:

      Dass mit den verschobenen Waypoints muss ich in Basecamp auch mal checken…..! War bisher nur mit dem Renner unterwegs, mit realtiv wenigen Waypoints. Werde es auf einer MTB Strecke mal überprüfen!
      Gruss
      Franz

  6. Rolf sagt:

    Hallo Franz
    Du hast eine Superseite. Habe mir hier viele Tipps geholt. Bin jetzt auch im Besitzt eines Edge 800. Macht richtig Spass damit zu Biken. Habe da ein Problem bzw. das Problem sitzt wahrscheinlich davor. Ich möcht eine in gpies.com erstellte Strecke (mit Waypoints als course tcx herruntergeladen) in einer berstimmten Farbe auf der Karte anzeigen lassen. In der Übersicht bringt er mir die z.B. rote Farbe, drücke ich aber dann „fahren sie“ erscheint der Kurs dann in der magenta Farbe obwohl ich vorher die Farbe geändert habe. Was mache ich da falsch
    Gruss Rolf

  7. ritzenflitzer sagt:

    Es sollte gesagt sein, dass das Setzen von Streckenpunkten in eine Route ebenfalls mit dem Garmin Trainingscenter erfolgen kann. Mit BC/MS geht das momentan nicht.

    Hierzu muss die Datei im TCX Format in GTC importiert werden, anschließend bearbeitet und – unbedingt – als TCX Datei in den New-Files Ordner wieder exportiert werden.

    Diese Streckenpunkte gehen allerdings verloren, wenn man dann aus der Originalaufzeichnung im Gerät einen Course erstellt.

    Natürlich müssen, egal wo auch immer die Route geplant wird, das Streckennetz in der Gerätekarte und der Planungsumgebung (egal ob webbasiert oder lokal) IDENTISCH!

    Ist diese Bedingung gegeben, dann sollte man eigentlich immer mit eingeschalteten Abbiegehinweisen fahren. Man kann dann sowohl Abbiegehinweise als auch manuell gesetzte Hinweise anzeigen lassen.

    Wichtig noch: Qualität und Umfang der unterwegs gemeldeten Abbiegehinweise ist immer stark abhängig von der zugrundeliegenden Karte. Einige OSM-Karten sind da sehr „geizig“ mit dem Meldungsumfang. Sprich: es kann passieren, dass in einer Y-Verzweigungs-Situation (auch umgekehrtes Y) oder 45-Grad-Abzweigung gar kein Hinweis kommt. Diese Problematik tritt besonders bei einigen Openstreetmap-Derivaten auf! Openmtbmap oder GarminTopo 2010 hingegen arbeiten da wesentlich zuverlässiger.

  8. Sven sagt:

    Hallo Franz,

    suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuper!!!!

    Vielen Dank für Deinen unermüdlichen Einsatz.

    Cool, dass es solche Leute wie Dich gibt.

    Liebe Grüße Sven

  9. Setarkos sagt:

    Also das Route erstellen mit Basecamp und CN ist wirklich ziemlich einfach und intuitiv. Da hab ich mir auch schon die Weghinweise angeschaut; wenn die dann zur richtigen Zeit angezeigt werden, sollte das prima funktionieren.
    Allerdings sagt Basecamp mir, wenn ich auf „Graph“ gehe, dass die Karte für die ausgewählte Route keine Höhendaten zur Verfügung hat. Liegt das jetzt an der CN-Karte und mit der geht das dann einfach nicht?
    Das gleiche, wenn ich einen Track erstelle.

    • Setarkos sagt:

      P.S.:
      Die Ausfahrt von heute morgen hat er allerdings als Track erkannt inkl. Höhendaten, das sind aber ziemlich sicher die, die der Edge heute morgen aufgezeichnet hat.
      Aber eigentlich müsste es doch dann möglich sein, bei GPSies was zu planen und zu exportieren, was Höhendaten enthält, das dann wiederum in Basecamp zu einer Route konvertieren unter CN, sodass das Routing auf dem Edge dann funktioniert. Seh ich das richtig?

      • Setarkos sagt:

        Hm, hab jetzt mal ein Track von GPSies runtergeladen, da war dann auch das Höhenprofil in Basecamp dabei – sobald ich es aber in eine Route umwandle ist das Profil weg. Allerdings scheint der Track keine Abbiegehinweise zu haben…
        Also doch entweder oder – zumindest mit CityNav

      • Franz sagt:

        Wenn aus GPSies ein Export als Garmin Course TCX machts, dann sind Höhendaten dabei! Teste es mal, ob dann die Abbieghinweise kommen (Abbieghinweise =Ein)! Du wirst sehen, wenn du den Edge startest, und die Strecke aktiviert hat, sind bei den Einstellungen dann automatisch „Abbieghinweise = Aus“ gesetzt. Der Garmin weiss warum; vielleicht geht es trotzdem mit der CN, diese habe ich nicht! Normalerweise mußt du nun wie unter http://www.mallorca-rad.de/2012/02/routen-tracks-und-strecken-mit-dem-edge-800-abfahren/ (B: GPX oder TCX Files im Edge verwenden) leider vorgehen!
        Gruss
        Franz

    • Franz sagt:

      Ja, die CN hat keine Höhendaten, im Vergleich zur Topo von Garmin!

  10. Setarkos sagt:

    Hi,
    Erst mal: schoene Beschreibung – ich werd’s vielleicht morgen mal ausprobieren koennen.
    Das heisst also, wenn ich Abbiegehinweise mit Anzeige der Art der Kreuzung haben will, muss ich Variante A nehmen und wenn ich das Hoehenprofil haben will muss ich Variante B nehmen? Beides geht nicht?
    Muesste der Edge nicht anhand der Route und der GPS-Daten auch die Hoehendaten berechnen koennen?
    Karte: CN
    Gruss

    • Franz sagt:

      Hallo Setarkos:
      Es gibt noch eine Variante C – die muss ich auch noch antesten =
      GPX-File aus Basecamp erstellen (zb. Topo Garmin), da sind die Höhendaten mit drin! Und wenn du Orginal-Garmin Karten hast, dann könnte dies auch mit den Einstellungen von A gehen (inklusive den Abbiegehinweisen und Piepstönen)

      Gruss
      Franz

      Teste es mal..und melde dich hier nochmals…danke!

      • Franz sagt:

        Varainte C: Ja geht – blos warum????
        PS: Diesen Vorgehen funktioniert definitiv mit den Garmin Karten, die „Routing-fähig“ (z.B. Topo V4 fürs MTB/Rennrad; CityNaviator fürs Rennrad) sind!
        Mit diesen Garmin-Karten funktioniert es auch, wenn ihr aus der Route ins Basecamp ein Track (GPX-File) generiert und diesen aus BC auf den Edge überspielt (inkl. Virtuell Partner); ihr müßt im Edge dann noch „Abbiegehinweise = EIN“ setzen; da es sich ja um einen Track handelt, stehen die auf „AUS“. Entpricht nicht der allgemeinen Logik = daher alle ausgiebig testen

    • Franz sagt:

      PS: Diesen Vorgehen funktioniert definitiv mit den Garmin Karten, die „Routing-fähig“ (z.B. Topo V4 fürs MTB/Rennrad; CityNaviator fürs Rennrad) sind!
      Mit diesen Garmin-Karten funktioniert es auch, wenn ihr aus der Route ins Basecamp ein Track (GPX-File) generiert und diesen aus BC auf den Edge überspielt (inkl. Virtuell Partner); ihr müßt im Edge dann noch „Abbiegehinweise = EIN“ setzen; da es sich ja um einen Track handelt, stehen die auf „AUS“. Entpricht nicht der allgemeinen Logik = daher alle ausgiebig testen!!!
      Gruss
      Franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*