Mit dem MTB von Meersburg zum Gehrenberg!

Schöne Radtour (Crosser/MTB/Tourenrad geeignet) von Meersburg (Gehauweg) zum Gehrenberg.

 

Veröffentlicht unter Da Bodensee, Radel-Reviere | Hinterlasse einen Kommentar

Hegaurunde ab Sipplingen

Die lohnen sich auf jeden Fall, diese 90km in eine Rennradrunde einzubauen:

 

 

 

 

 

Auf verkehrsarmen Straßen radeln um den Hohenstoffeln, einem der Hegau-Vulkane. In Radolfzell kehren wir noch in sie See-Bar ein, ein wunderschöner Biergarten direkt am Bodensee. Von dort geht es über Moos ins Vulkangebiet, bereits hinter Bohlingen haben wir einen wunderschönen Blick auf die Kegel. Über Randegg nach Riedheim geht es nun hoch nach Binningen. Am Fuße des Hohenstoffeln radeln wir über Weiterdingen hinunter nach Welschingen. Über Ehingen, Volkertshausen und Wahlwies geht es zurück an den Bodensee!

Veröffentlicht unter Da Bodensee, Radel-Reviere | Hinterlasse einen Kommentar

Im südlichen Piemont unterwegs!

Die Hügellandschaft des südlichen Piemont hat es uns angetan. Nachdem wir im Oktober 2017 südlich von Asti für 3 Tage mit dem Radel unterwegs waren, war diesmal Sarizzola, 10km südlich von Tortona gelegen, unser Ausgangsort im Juni 2018 für 5 Tage.

 

 

 

 

Wir hatten die MTBs dabei, da die Nebenstraßen schon mal etwas holbrig sein können, und eben nur die Nebenstraßen waren bei uns von Interesse. Dennoch, es sind natürlich auch Rennradler unterwegs, aber bei den Abfahrten sollte man dann schon etwas langsam tun, um von dem einen oder anderen Schlagloch nicht böse überrascht zu werden.

Zusammengefaßt, es ist eine traumhafte Gegend, wenn man auf Hügellandschaft steht, durchzogen mit Weinhängen, Feldern und Waldzügen. Und wie überall in dieser Gegend, kein Hügel ohne eine Siedlung; was den zusätzlich Reiz dieser Region ausmacht. Kaum Autoverkehr, bis auf die Talstraßen, die man auch mal kreuzen muss, und auf jedem Hügel wieder ein einmaliger Ausblick auf die Landschaft. Da kommen natürlich Höhemeter zusammen, daher auf 10km muss man schon mit 200Hm kalkulieren. Die Region fordert Körner, aber bietet dafür eine wunderschöne Radlandschaft.

 

 

 

 

Dem nur spärlichen Tourismus ist die Tatsache geschuldet, dass in den kleinen Dörfen die Gasthöfe nur am Samstag und Sonntag geöffnet haben; also unterwegs muss man auf eine Bar oder einen Laden hoffen, will man mal nachtanken! Aber am Wochenende kann man dann dort günstig und gut, 15.-€ für ein 3 Gänge Menü mit Wein, essen! Wer unter der Woche Hunger hat, der muss in die größeren Orte fahren; hier empfehlen sich Tortona, Novi Ligure oder Gavi, alle drei mit Restaurants und einer schönen kleinen Altstadt.

 

 

 

 

 

 

 

Tortona liegt auf 140m Höhe, Sarizzola auf 320m, 15km  südlich von Sarizzola werden dann schon 500m erreicht, daher, wer will, kann sich so richt platt radeln.

Pflicht ist natürlich ein Besuch in Castelliana, das Fauso Coppi Dorf!

 

 

 

 

Hier noch eine sehr schöne und anstrengende Hügelrunde nach Gavi (67km und 1150Hm):

Veröffentlicht unter Radel-Reviere | Hinterlasse einen Kommentar

Der Edge 1030 ist da……

und ich hätte mir den schon früher holen sollen.

  • Deutlich besser ablesbares Display im Vergleich zum Edge 1000.
  • Akkulaufzeit nahezu verdoppelt (1,5h Fahrzeit mit Navigation = 7% Akku-Verbrauch) = Klasse!
  • Bedienung überarbeitet, aber dafür logischer

Weiteres folgt später!

Veröffentlicht unter Edge 1030, Software, Technik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Rund um Pfullendorf!

Schöne Radrunde, fürs MTB- und Tourenrad geeignet,
rund um Pfullendorf (46km, 480Hm):
In Kleinschönach parken wir am Friedhof und radeln dann in Richtung Furtmühle weiter nach Brunnhausen. Es folgt nun ein längeres Waldstück, Richtung Schwäblishausen. Westlich von Hausen am Andelsbach geht es wieder länger durch den Wald, bis nach Otterswang. Von dort radeln wir auf dem Radweg zum Seepark Pfullendorf, zur Einkehr im Lukkulum. Durch den Wald geht es dann weiter nach Reischach – Riedetsweiler. Nun müssen wir ein kurzes Stück auf der L195, bis durch Aach-Linz radeln. Über Sahlenbach und Lautenbach geht es dann zurück zum Ausgangspunkt in Kleinschönach. (Aufteilung ca. 35% Waldwege, 50% Nebenstraßen bzw. landwirtschaftliche Wege, 15% Landstraßen)

Veröffentlicht unter Da Bodensee, Radel-Reviere | Hinterlasse einen Kommentar